Google+ Followers

Dienstag, 30. September 2014

Produkttest Philips Citiscape Wireless Foldie

Heute möchte ich euch den Philips CitiScape Wireless Foldie Kopfhörer vorstellen. 
Er ist in den Farben schwarz und weiß erhältlich. Ich stelle euch hier die Variante in schwarz vor. 


 Die Daten und Fakten im Überblick:
  • 40 mm Premium-Neodym-Lautsprecher
  • Geschlossenes Akustik-Design für bessere Bass- und Geräuschisolierung
  • Bluetooth 3.0 für kabellosen Wechsel zwischen Musik und Telefonaten
  • Integriertes Mikrofon und digitale Rauschminderung für Telefonanrufe in hoher Klangqualität
  • Handgefertigter Kopfbügel mit flexiblem Metallarm und vorgewinkelten Ohrmuscheln
  • Erhältlich in zwei Farben: SHB8000WT/00 (weiß) / SHB8000BK/00 (schwarz)
  • Kompaktes, faltbares Design für einfachen Transport und einfache Aufbewahrung
  • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 89,99 €

Im Lieferumfang sind ein USB-Kabel zum Aufladen und für die Überbrückung währendessen, ein Klinkenstecker, enthalten.

Die beigefügte Bedienungsanleitung ist kurz und knapp, jedoch erklärt sich die Bedienung des Kopfhörers quasi von selbst:
Vollständig aufladen, anmachen und warten bis das Licht abwechselnd blau und weiß blinkt. 
Das Smartphone mit eingeschaltetem Bluetooh, die Verbindung zum Foldie herstellen lassen. 
Dann verbinden und schon kann es losgehen. 
Ist die Verbindung einmal im Smartphone gespeichert, erkennt es den Foldie bei jedem Einschalten von alleine und die Verbindung ist innerhalb wenigerSekunden von selbst hergestellt. Voraussetzung ist natürlich das im Smartphone Bluetooth eingeschalten ist, aber ich denke das dürfte klar sein ;-)

Die Reichweite des Bluetooth ist sehr gut, ich konnte mich in meiner Wohnung uneingeschränkt weit bewegen und der Empfang war hervorragend. 
Es bleibt einem der übliche Kabelsalat erspart und man hat praktischerweise die Hände frei.


Durch das integrierte Mikrofon ist eine Freisprechfunktion gegeben. Diese schaltet sich während des Musik hörens, bei einem eingehenden Anruf, automatisch ein. 
Zum annehmen des Anrufs drückt man lediglich den kleinen Knopf, der sich außen auf der rechten Kopfhörermuschel befindet. Zum beenden des Gespräch nochmals ein kurzer Knopfdruck und schon läuft die Musik weiter.
An der unteren rechten Seite der Kopfhörermuschel befindet sich ein kleiner Regler, an dem man die Lautstärke für die Musik und für ein Telefonat einstellen kann. 
Auch für die Titelsteuerung kann man hier varieren. 
Das alles geht super einfach und ist alles mit nur einer Hand möglich.

Bereits optisch gefällt mir der Foldie außerordentlich gut, das Retro-Design trifft genau meinen Geschmack. 
Er ist minimalistisch, ohne viel Schnick-Schnack gehalten, besticht jedoch durch die edle Verarbeitung. So ist der Kopfbügel beispielsweise von Hand gefertigt und die Metallteile sind kupferfarben.
Die kupferne Farbe wertet das eher schlichte Design sehr auf und so macht der Foldie ein klassischen und edlen Eindruck, mit einem gewissen Retro-Charme.


Der Sound ist klasse! Klar und deutlich und bestens abgeschirmt kann ich meine Musik hören, wo auch immer ich mich befinde. Und das ganz ohne meine Umwelt damit zu nerven. Sollte man die komplette Lautstärke jedoch ausreizen, dann ist die Musik allerdings doch für andere gut zu hören, das heißt der Foldie bringt auch hier volle Leistung! 
Die Kopfhörer sitzen bequem und drücken oder stören nicht. Auch nach längerem tragen, empfinde ich sie angenehm zu tragen und gegenüber meiner ersten Erwartung, schwitze ich überhaupt nicht darunter.

Die Kopfhörer lassen sich an die gewünschte Weite anpassen. Allerdings finde ich dass sie ein wenig zu leicht zu verstellen sind. Dies dürfte gerne etwas schwerer einrastbar sein. So verstellt sich leider ständig ungewollt die gewünschte Weite.

Die Ohrmuscheln sind einklappbar, was sich als äußerst praktisch erweist, so lässt sich der Foldie platzsparend verstauen und ist leicht zu transportieren. 
Leider ist kein passender Beutel oder eine kleine Tasche dafür vorhanden, so dass man den Kopfhörer bei Nichtverwendung darin verstauen kann und er gut geschützt ist.
Da ich ihn unterwegs dann in meine Handtasche lege, könnte er durch andere Gegenstände, wie beispielsweise meinen Schlüsselbund, zerkratzt werden. Und das wäre nicht in meinem Sinne.
Man kann sich zwar durch eine kleine Tasche behilflich werden, jedoch würde mir es sehr viel besser gefallen, wenn man einen kleinen Beutel, abgestimmt auf das Design des Foldies, mitgeliefert bekäme oder es diesen zumindest gesondert zu kaufen gäbe. Bislang ist dies leider nicht der Fall.

Abgesehen von diesen beiden Kritikpunkten (zu leichtgängige Rasterfunktion und fehlender Beutel) bin ich absolut zufrieden mit dem Foldie und benutze den Kopfhörer inzwischen täglich und möchte ihn nicht mehr missen.

Ich kann für den Foldie eine klare Kaufempfehlung aussprechen!


You need to hear this ! #YNTHT

An dieser Stelle möchte ich mich bei Markenjury und Philips für diesen tollen Test und den freundlicherweise bereitgestellten CitiScape Foldie Kopfhörer bedanken. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen